Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv / Suchergebnisse / Auswahl

Jornal de Negócios - Portugal | Donnerstag, 18. September 2014

Cameron und EU stehen als Verlierer fest

Wie auch immer die Schotten abstimmen werden, der britische Premier David Cameron und eine kurzsichtige EU stehen bereits jetzt als Verlierer da, meint die wirtschaftsliberale Tageszeitung Jornal de Negócios: "All die Hysterie um das schottische Referendum belegt, dass Europa nicht nur unfähig ist, die Wirtschaftskrise zu bekämpfen und demokratische Werte aufrechtzuerhalten, sondern auch, die grassierende Welle von Nationalismen zu verstehen. ... Das politische Mittelmaß regiert. Dies wurde während der 'schottischen Kampagne' [mit der die Unionisten die Schotten in den vergangenen Tagen auf ihre Seite ziehen wollten] mehr als offensichtlich. ... Die verzweifelte Kampagne David Camerons, mit verspäteten und leeren Versprechungen, macht ihn so oder so zum Verlierer. Wenn Cameron unterliegt, wird er derjenige sein, der den Zusammenbruch Großbritanniens zugelassen hat. Wenn er gewinnt, wird er derjenige sein, der Schottland viel zu viel Macht in Großbritannien gab. Der größte Verlierer aber ist die kurzsichtige europäische Politik."

» zur gesamten Presseschau vom Donnerstag, 18. September 2014

Weitere Inhalte