Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.
Lost in EUrope - Belgien | Donnerstag, 28. August 2014

Nur Merkel gibt in Europa den Ton an

Auf dem EU-Gipfel am Samstag soll auch der neue Euro-Gruppen-Chef bestimmt werden. Dass sich die deutsche Kanzlerin Angela Merkel für den spanischen Wirtschaftsminister Luis de Guindos ausgesprochen hat, ist für Eric Bonse auf seinem Blog Lost in Europe ein Indiz für eine neue Achse Berlin-Madrid: "Im selben Moment, da die französische Regierung stürzt, weil ein Minister es wagte, Merkel zu kritisieren, gibt die Kanzlerin Paris einen Tritt in den Hintern. ... Dass unter De Guindos Ägide die Staatschulden explodierten und die Arbeitslosigkeit katastrophale Ausmaße annahm, spielt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass Madrid brav den Vorgaben aus Berlin folgte. … Offenbar deutet sich da eine neue Achse an. Eine Zeitlang sah es so aus, als könnten Paris und Rom, Arm in Arm mit den Genossen aus Berlin, den Austeritätskurs in der EU beenden. Es gab sogar mal ein medienwirksames Treffen Gabriel-Montebourg. Doch nach dem Rausschmiss Montebourgs ist das vorbei. Seit Merkel-Kritik sogar in Paris als Majestätsbeleidigung gilt und entsprechend geahndet wird, ist wieder klar, wer in Europa den Ton angibt."

» zur gesamten Presseschau vom Donnerstag, 28. August 2014

Weitere Inhalte