Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv / Suchergebnisse / Auswahl

Die Presse - Österreich | Freitag, 7. Februar 2014

Nein zur Zuwanderung wäre teuer für Schweiz

Die Schweiz stimmt am Sonntag über eine Beschränkung der Zuwanderung ab, die einen Bruch des Freizügigkeitsabkommens mit der EU bedeuten würde. Wirtschaftlich gesehen kann sie sich das gar nicht leisten, meint die liberal-konservative Tageszeitung Die Presse: "Für die Schweiz ist der wirtschaftliche Austausch mit den EU-Mitgliedstaaten essenziell: Ein Drittel der Arbeitsplätze im Land ist davon abhängig, der gesamte Geschäftsverkehr beträgt beeindruckende 700 Millionen Euro pro Tag. Die geringe Arbeitslosigkeit von etwas mehr als drei Prozent würde wohl im Nu in die Höhe schnellen, wäre der Zugang zum EU-Binnenmarkt eingeschränkt. ... Regierung, Parlamentsmehrheit und Wirtschaftsverbände sind aus gutem Grund dagegen. Auch die Bevölkerung sollte sich dieser Meinung anschließen und am Sonntag gegen die Initiative stimmen. Mit gutem Recht könnte die EU ihre Drohung wahrmachen und auch andere bilaterale Abkommen im Wirtschaftsbereich aufkündigen."

» zur gesamten Presseschau vom Freitag, 7. Februar 2014

Weitere Inhalte