Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv

The Irish Times - Irland | Mittwoch, 20. Januar 2016

Konsumenten sollen nicht über Ölpreis jubeln

Das Überangebot an den weltweiten Rohölmärkten könnte noch bis mindestens Mitte 2016 anhalten, dies hat die Internationale Energie-Agentur am Dienstag erklärt. Der damit einhergehende Verfall des Ölpreises gefährdet die Umsetzung der Klimaziele, warnt die linksliberale Tageszeitung The Irish Times: "Auch wenn das aktuelle Überangebot von Öl die Konsumenten freut, ist es keine uneingeschränkt gute Nachricht. Die niedrigen Ölpreise machen es schwerer, die Kohlenstoffemissionen zu reduzieren und das zu einem Zeitpunkt, an dem sich die globale Führungselite gerade auf ein solches Ziel geeinigt hat. Energiesparmaßnahmen und die Entwicklung sauberer Alternativen zu fossilen Brennstoffen bieten finanziell nun weniger Anreize. Nichtsdestotrotz sollten Konsumenten die finanziellen Vorteile des billigen Öls nur als vorübergehenden Glücksfall verstehen, und nicht als einen Dauerzustand."

» zur gesamten Presseschau vom Mittwoch, 20. Januar 2016

Weitere Inhalte