Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv

Wirtschaftsblatt - Österreich | Dienstag, 19. Januar 2016

Die EU sollte Refugee-Bonds ausgeben

Die Länder, die in der Flüchtlingskrise die Hauptlast tragen, belasten dadurch ihren Staatshaushalt, betont das wirtschaftsliberale Wirtschaftsblatt und schlägt deshalb die Einführung von "Refugee-Peace-Bonds" vor: "Mit Geld allein lassen [die Flüchtlingsströme] sich zwar eh kaum bewältigen, aber ohne geht es eben auch nicht. Angesichts der mangelnden Solidarität mit Ländern wie Deutschland oder Österreich drängt sich ... eine Lösung für die EU auf: Sie leiht sich einfach Geld von Privatinvestoren, die sowieso verzweifelt nach Anlage suchen. Für 30 Jahre müsste der Rettungsfonds ESM derzeit nur 1,6 Prozent Zins per anno bieten. Diese Lasten tragen aber nur die Länder, die keine Flüchtlinge aufnehmen. Natürlich dürfen sich auch die USA an der Finanzierung beteiligen - aber unverzinst und ohne Rückzahlung."

» zur gesamten Presseschau vom Dienstag, 19. Januar 2016

Weitere Inhalte