Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv

Göteborgs-Posten - Schweden | Dienstag, 19. Januar 2016

Alice Teodorescu fordert eine Diskussion über Männer auf der Verliererseite

Der Debatte um sexuelle Übergriffe ist weder damit gedient, derlei Taten pauschal Migranten zuzuschreiben, noch damit, Männer im Allgemeinen unter Verdacht zu stellen, mahnt in der liberalen Tageszeitung Göteborgs-Posten Kommentatorin Alice Teodorescu: "Die jüngsten Diskussionen über die Übergriffe in Köln und Stockholm haben ein interessantes Gespräch über Geschlechter und Normen sowie Gewinner und Verlierer angestoßen. Einige behaupten, dass der kleinste gemeinsame Nenner das Geschlecht der Täter sei. Andere betonen, dass es um Werte und den kulturellen Kontext geht. Doch es gibt noch einen weiteren Aspekt: Selbst wenn die meisten, die Frauen begrabschen, Männer sind, so sind nicht die Mehrheit der Männer Frauenbegrabscher. Und das Argument, dass Frauen auf der ganzen Welt begrabscht werden, bedeutet nicht, dass alle Übergriffe die gleiche Ursache haben. Manche Übergriffe geschehen im Einklang mit dem sozialen und kulturellen Rahmen, manche im Verstoß gegen diesen. Deshalb müssen wir uns fragen, wie wir am besten mit dieser spezifischen Gruppe von Männern umgehen, die riskieren, außerhalb der Gesellschaft zu landen - sowohl auf dem Arbeitsmarkt als auch, was die Familiengründung betrifft."

» zur gesamten Presseschau vom Dienstag, 19. Januar 2016

Weitere Inhalte