Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv

El País - Spanien | Donnerstag, 7. Januar 2016

Ian Bremmer trauert um die Achse USA-Europa

Die schwindende Bedeutung der Allianz zwischen den USA und Europa wird 2016 deutlich hervortreten, fürchtet Politologe Ian Bremmer in der linksliberalen Tageszeitung El País: "Die Differenzen zwischen den USA und Europa werden sich dieses Jahr an den Themen Ukraine und Syrien zeigen. Die USA werden an ihren Prinzipien festhalten: Sie werden die Sanktionen gegen Russland beibehalten, bis sich die Ukraine von Putin befreit, und auf dem Sturz von Assad bestehen. Die Europäer, die direkt von den beiden Krisen betroffen sind, werden auf Pragmatismus setzen. Die EU wird die Sanktionen gegen Russland sicherlich lockern und sich in Syrien einen Feind nach dem anderen vornehmen. Dass die transatlantischen Beziehungen an Bedeutung verlieren, heißt auch, dass es in Zukunft nicht mehr so wichtig ist, dass die USA und Europa untereinander viel mehr Gemeinsamkeiten teilen als mit China. Wirtschaftliche Faktoren wiegen mehr als gemeinsame Werte. Das ist schade um eine Allianz, die trotz aller Mängel mehr als jede andere Demokratie, Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit gefördert hat."

» zur gesamten Presseschau vom Donnerstag, 7. Januar 2016

Weitere Inhalte