Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv

Corriere della Sera - Italien | Montag, 26. Oktober 2015

Das allzu europäische Unbehagen

Die Europaskeptiker verzeichnen einen weiteren Triumph - und das in einem Land, das einst auf die EU schwörte, klagt die liberal-konservative Tageszeitung Corriere della Sera: "Nachdem Polen die Fäden der mitteleuropäischen Kultur begeistert wieder aufgenommen und sich von der historischen Bedrohung durch den russischen Nachbarn befreit hatte, war sein rasanter EU-Beitritt eine einzige Erfolgsgeschichte. Das Land verzeichnete acht Jahre in Folge Wirtschaftwachstum und eine niedrige Arbeitslosigkeit (8,6 Prozent), es war im Stande, Investitionen und europäische Gelder anzuziehen und auszugeben. ... Doch für die Polen zählen Fortschritte weniger als nicht eingelöste Versprechen und ungelöste Probleme: niedrigere Löhne als im EU-Durchschnitt, befriste Arbeitsverträge für Jugendliche, die Rückständigkeit weiter Gebiete. Auch am Ufer der Weichsel beginnt man zu glauben, dass die europäische Integration einen Wettstreit der Armen untereinander bedeutet und das Kappen jahrhundertealter Traditionen. Die polnische Gesellschaft vereint das Unbehagen der neuen und die Entzauberung der alten Europäer."

» zur gesamten Presseschau vom Montag, 26. Oktober 2015

Weitere Inhalte