Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv

Der Standard - Österreich | Donnerstag, 1. Oktober 2015

Kein Kampf gegen IS-Miliz, sondern für Assad

Mit russischen Luftangriffen in Syrien beginnt eine neue Phase im Syrienkrieg, kommentiert die linksliberale Tageszeitung Der Standard: "Die eigentliche Überraschung besteht ... darin, dass nicht der 'Islamische Staat', gegen den auch die USA eine Luftallianz aufgestellt haben, Ziel des ersten russischen Schlags war. Laut US-Angaben wurden die Einsätze nördlich von Homs geflogen, wo die Rebellenpräsenz vielfältig ist: Da gibt es die syrische Al-Kaida-Filiale Nusra-Front, die türkisch gestützten Ahrar al-Sham, ... aber auch Gruppen, die der vom Westen gesponserten Opposition zugerechnet werden. Wenn sich diese Angaben auch bei gelichtetem Gefechtsnebel bestätigen, dann hat Russland zwei Dinge klargemacht: Es interveniert nicht (nur) gegen den IS, sondern für das Assad-Regime. Und es geht nicht - wie spekuliert wurde - um die Sicherung der Küstenzone als Assad-Hochburg, sondern um einen auch geografisch breiter angelegten Einsatz. Eine neue Phase im Syrien-Krieg beginnt."

» zur gesamten Presseschau vom Donnerstag, 1. Oktober 2015

Weitere Inhalte