Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv

Il Sole 24 Ore - Italien | Mittwoch, 30. September 2015

Russlands Assad-Narrativ setzt sich durch

Lange stritten Moskau und Washington über die Rolle Assads, doch nun hat Moskau sich durchgesetzt, urteilt die liberale Wirtschaftszeitung Il Sole 24 Ore: "Putins Position - so zynisch sie auch erscheinen mag - ist gegenüber der US-amerikanischen Haltung als die kohärentere und realistischere hervorgetreten. Putin ist es gelungen, seine Idee von Assad als dem kleineren Übel zu verkaufen. ... In den vergangenen Wochen haben Ankara, Canberra, Berlin und London einen Positionswechsel signalisiert und lehnen nun ein Syrien, das von Assad regiert, nicht mehr strikt ab. Damit haben sie im Wesentlichen den russischen Interventionismus belohnt. Es ist allerdings paradox, dass derjenige, der als das kleinere Übel angesehen wird, die Mehrheit der Opfer unter der Zivilbevölkerung im seit vier Jahren andauernden Bürgerkrieg zu verantworten hat."

» zur gesamten Presseschau vom Mittwoch, 30. September 2015

Weitere Inhalte