Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv

De Volkskrant - Niederlande | Dienstag, 29. September 2015

Rembrandt-Gemälde mit Frankreich teilen

Zwei Gemälde von Rembrandt haben Verstimmungen zwischen Frankreich und den Niederlanden ausgelöst. Die Niederlande wollen die 'Hochzeitsporträts' für 160 Millionen Euro von der französischen Familie Rothschild kaufen. Doch Frankreich plädiert für einen gemeinsamen Kauf. Das ist die bessere Lösung, meint auch die linksliberale Tageszeitung De Volkskrant: "Das Vorgehen [der französischen Kulturministerin Pellerin] ließ Missverständnisse und niederländische Wunschträume entstehen. Inzwischen ist aber klar, dass der geteilte Besitz der Rembrandts für die Franzosen von größtem Interesse ist. Das ist für die Niederlande vielleicht eine bittere Pille. Dennoch ist es klug, den Franzosen entgegenzukommen. Dafür spricht, dass die 'Co-acquisition' zum Trend passt, dass Museen ihre Exponate austauschen. Aber am Ende ist es auch Eigeninteresse: Wenn Frankreich die Exportgenehmigung für die Rembrandts wieder zurückzieht (der Supergau), stehen die Niederlande mit leeren Händen da."

» zur gesamten Presseschau vom Dienstag, 29. September 2015

Weitere Inhalte