Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv

The Times - Großbritannien | Dienstag, 22. September 2015

VW-Affäre könnte Ende des Dieselautos einläuten

Volkswagen-Chef Martin Winterkorn hat in der Affäre um manipulierte Abgaswerte am Dienstag Aufklärung versprochen. Langfristig könnten die Entwickler von Elektro- und Hybridautos ihren Vorteil aus dem Skandal ziehen, meint die konservative Tageszeitung The Times: "Die Krise bei VW, dem wegen der Manipulation von Abgaswerten allein in den USA Strafzahlungen in Höhe von 18 Milliarden US-Dollar drohen, ist ein Schulbeispiel für die Kosten der Täuschung. Es handelt sich um den schlimmsten Skandal in der Unternehmenswelt der jüngeren deutschen Geschichte und könnte das Ende des Dieselmotors als in Serie gefertigte kommerzielle Technologie bedeuten. ... Der Skandal könnte sich als Wendepunkt in der Geschichte des Automobils herausstellen. Hybrid- und Elektrotechnologien könnten davon profitieren. Apple und Google stehen bereit, sich in diesen Markt zu stürzen."

» zur gesamten Presseschau vom Mittwoch, 23. September 2015

Weitere Inhalte