Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv

Standart - Bulgarien | Freitag, 20. März 2015

Zwangsurlaub am Schwarzen Meer ist Schnapsidee

Bulgariens Tourismusbranche fürchtet eine extrem schwache Sommersaison am Schwarzen Meer. Zum einen werden weniger russische Urlauber erwartet, zum anderen kehren immer mehr Bulgaren dem heimischen Meer den Rücken. Tourismusverbände haben nun vorgeschlagen, dass Arbeitnehmer umgerechnet 30 Euro von ihrem Monatsgehalt in Form von Hotelgutscheinen erhalten sollen. Die Tageszeitung Standart hält davon gar nichts: "Es kann nicht angehen, dass wir in Reih' und Glied an den Stränden antanzen. Die Kurorte, die nicht komplett zugebaut sind und Qualität zu einem guten Preis bieten, werden auch in diesem Sommer nicht leer bleiben. Arbeitnehmer, die sich keinen Urlaub leisten können, werden sich wohl kaum freuen, dass sie 30 Euro weniger im Monat verdienen, damit sie Urlaub machen können. Diejenigen, die es sich leisten können, gehen wiederum lieber ins Ausland. Die einzigen, die von der Maßnahme profitieren würden, wären die schlechten Hotels, die sonst keine Gäste finden."

» zur gesamten Presseschau vom Freitag, 20. März 2015

Weitere Inhalte