Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv

Newsweek Polska - Polen | Freitag, 16. Januar 2015

Lockerung der Russland-Sanktionen käme zu früh

Die EU will laut einem Bericht des US-Wirtschaftsblatts Wall Street Journal die Sanktionen gegen Russland zurückfahren, wenn Präsident Putin dazu beiträgt, die Krise in der Ostukraine zu beenden. Die Journalisten berufen sich auf ein EU-internes Dokument. Das Nachrichtenmagazin Newsweek Polska glaubt nicht, was in dem Artikel steht: "Wenn die Union tatsächlich jetzt ihre Beziehungen zu Russland wieder ändern will, dann wäre sie erschreckend ungeduldig. Natürlich kann es theoretisch sein, dass man dieses Dokument bewusst herausgegeben hat, um Putin indirekt eine grundsätzliche Dialogbereitschaft zu signalisieren. Doch käme dies im Moment eigentlich noch zu früh. Denn die Sanktionen fangen doch gerade erst an, ihre Wirkung zu zeigen. Putin zeigt sich konsterniert, und im Kreml ist Panik ausgebrochen. Der russische Präsident schweigt seit Mitte Dezember und unternimmt keine besonderen Schritte. ... Darüber hinaus spielt die Zeit gegen ihn."

» zur gesamten Presseschau vom Freitag, 16. Januar 2015

Weitere Inhalte