Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv

Diário de Notícias - Portugal | Sonntag, 28. September 2014

Spaniens Regierung schadet EU und sich selbst

Die Zentralregierung in Madrid schadet mit ihrer ignoranten Haltung gegenüber Katalonien nur sich selbst und Europa, kritisiert die liberal-konservative Tageszeitung Diário de Notícias: "Die Idee eines unabhängigen Kataloniens besteht seit Jahrhunderten. Doch von Zeit zu Zeit gibt es jemanden, der diesem Wunsch Kraft verleiht und ihn vorantreibt. Der Chef der Regionalregierung Artur Mas hatte ein Referendum über das Schicksal der Region versprochen. Am Samstag unterzeichnete er das entsprechende Dekret. ... Eine Entscheidung, die von Befürwortern einer Abspaltung von Spanien natürlich mit Beifall gewürdigt wurde, die aber auch eine Bedrohung für ein Europa darstellt, wie wir es kennen. Es ist daher unbedingt nötig, die Gründe zu verstehen, die diesen Wunsch nach Loslösung ausmachen. Und es ist nötig, mit Hilfe von Respekt für die kulturelle Identität autonomer Regionen zu verhindern, dass Europa zerbricht und geschwächt wird. Großbritannien hat dies verstanden. Wird es wohl auch Spanien verstehen?"

» zur gesamten Presseschau vom Montag, 29. September 2014

Weitere Inhalte