Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv

El País - Spanien | Dienstag, 9. September 2014

Zensur aus Angst vor Spaniens Separatisten

Das spanische Kulturinstitut Cervantes in Utrecht hat die Vorstellung der niederländischen Übersetzung des historischen Romans "Victus, Barcelona 1714" zur kriegerischen Auseinandersetzung zwischen Madrid und Barcelona von Albert Sánchez Piñol abgesagt. Angesichts des katalanischen Nationalfeiertags am Donnerstag und dem geplanten Unabhängigkeitsreferendum im November fürchtete man eine Politisierung der Veranstaltung. Eine schwere Fehlentscheidung, urteilt die linksliberale Tageszeitung El País: "Falsch ist die Entscheidung, weil sich diese Zensur im Kontext des demokratischen Pluralismus schwer rechtfertigen lässt. ... Gleichzeitig ist sie besonders ungeschickt. Wollte man verhindern, dass sich die Buchvorstellung in eine Art Werbeveranstaltung für die katalanische Unabhängigkeit verwandelt, hat man mit der Absage genau das Gegenteil erreicht. Das Instituto Cervantes hat den Separatisten, und nicht nur ihnen, das beste Argument an die Hand gegeben, die Regierung als autoritär abzustempeln und eine Parallele zwischen der Romanhandlung und der aktuellen Situation in Katalonien zu ziehen."

» zur gesamten Presseschau vom Dienstag, 9. September 2014

Weitere Inhalte