Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Presseschau / Archiv

Le Nouvel Observateur - Frankreich | Mittwoch, 2. Juli 2014

Sarkozy stilisiert sich zum Opfer

Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy hat am Mittwoch seine Festnahme und richterliche Vernehmung als Verschwörung von Regierung und Justiz denunziert. Dass Sarkozy mit der Komplott-Taktik Erfolg haben wird, bezweifelt das linksliberale Wochenmagazin Le Nouvel Observateur: "Diese Verteidigungsstrategie ist nicht neu. Sie besteht darin, eine juristische Angelegenheit auf die politische Ebene zu verlagern, eine Affäre in der Affäre zu schaffen und zur 'Staatsaffäre' zu machen, die öffentliche Meinung zu verwirren und den Anhängern genau das zu erzählen, was sie glauben wollen. In Italien hat Silvio Berlusconi diese Taktik jahrelang erfolgreich genutzt, um sich als Opfer der 'roten Robenträger' darzustellen, die politische Ziele verfolgten. Diese Strategie kann auch bei Sarkozy funktionieren. Aber nur unter zwei Bedingungen: Die Basis treuer Anhänger und Sympathisanten darf nicht bröckeln und die UMP-Spitze muss sich hinter ihn stellen. Die erste Bedingung könnte erfüllt werden, für die zweite ist dies wesentlich unwahrscheinlicher."

» zur gesamten Presseschau vom Donnerstag, 3. Juli 2014

Weitere Inhalte