Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Kathimerini - Griechenland | Donnerstag, 10. Februar 2011

Spielberg als Retter Griechenlands

Steuerflüchtlinge aus Griechenland haben 600 Milliarden Euro auf Schweizer Konten angelegt. Das entspricht fast fünf Mal der Höhe des Kredits vom Internationalen Währungsfonds (IWF) für das hoch verschuldete Land. Die konservative Tageszeitung Kathimerini skizziert ein filmreifes Szenario zur Rettung Griechenlands: "Sollen wir uns ermutigt fühlen, dass der Schweiß einiger unserer offenbar arbeitswütigen Landsleute in geradezu mythischen Mengen fließt, oder sollen wir melancholisch werden, weil sich dieses Vermögen wegen der riesigen Bürokratie und der gnadenlosen Besteuerung des Kapitals nicht mehr hier befindet, um das Land weiterzuentwickeln und ihm zu helfen? ... Es wird bereits ein Regisseur gesucht, der das zurzeit kursierende Szenario in die Kinos bringt: Dass hundert der wichtigsten Anleger, welche die Schweiz sehr mögen, Griechenland gemeinsam Geld leihen werden, ihrer Heimat also. Die Verzinsung soll höher sein als in der Schweiz, aber ... niedriger als die Kreditzinsen des IWF und unserer europäischen Geldgeber. Die meisten Chancen hat Steven Spielberg, der Spezialist für Fiktion."

» zur gesamten Presseschau vom Freitag, 11. Februar 2011

Weitere Inhalte