Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Le Quotidien - Luxemburg | Dienstag, 14. Dezember 2010

Separatisten verschärfen Krise in Belgien

Ein Interview des Parteichefs der flämischen separatistischen Partei N-VA, Bart De Wever, mit dem deutschen Nachrichtenmagazin Der Spiegel hat in Belgien heftige Reaktionen hervorgerufen. Der Politiker bezeichnete Belgien als den "kranken Mann Europas". Ein weiterer Schlag gegen den schlingernden Bundesstaat, meint die linksliberale Tageszeitung Le Quotidien: "Er benutzt also die Redewendung, die den Niedergang des Osmanischen Reichs bezeichnet, das in weniger als einem Jahrhundert sowohl Griechenland als auch den Balkan verlor, bevor es endgültig unterging. Was für eine verhängnisvolle Analogie. Je mehr Zeit vergeht, desto weiter holt der Flame bei seinen Angriffen gegen den Bundesstaat aus, wie er seit seiner Gründung 1830 besteht. ... Monat für Monat führt der N-VA-Chef sein Werk fort, das darin besteht, die Einheit Belgiens zu untergraben."

» zur gesamten Presseschau vom Dienstag, 14. Dezember 2010

Weitere Inhalte