Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Le Quotidien - Luxemburg | Freitag, 4. Juni 2010

EU kritisiert Ratingagenturen zu Recht

Die EU-Kommission hat in dieser Woche vorgeschlagen, dass eine neue europäische Aufsichtsbehörde die Geschäfte der Ratingagenturen überwachen soll. Diese tragen klar eine Mitschuld an der Krise, meint die Tageszeitung Le Quotidien: "Es ist kein Zufall, dass mit dem Finger auf die Agenturen gezeigt wird. Sie haben wahrscheinlich die Augen vor der Zeitbombe verschlossen, die die 'Subprimes' darstellten. ... Sie haben Griechenland plötzlich herabgestuft und den Verdacht auf Spanien und Portugal gelenkt. Um sich gegen das Schadenspotenzial der Ratingagenturen zu wappnen, schlagen manche vor, das Übel bei der Wurzel zu packen - zumindest, was die Staaten angeht. [Luxemburgs Premier] Jean-Claude Juncker und [Ökonom] Jacques Attali sind sich über einen Vorschlag einig, der die europäische Haushaltspolitik in der Eurozone effizienter machen könnte: die Ausgabe europäischer Staatsobligationen. Die Idee … könnte zu einem Zeitpunkt konkret werden, da Europa sich vor Spekulanten schützen muss."

» zur gesamten Presseschau vom Freitag, 4. Juni 2010

Weitere Inhalte