Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Le Figaro - Frankreich | Dienstag, 5. Januar 2016

Kampf gegen Terroristen nur halbherzig

Frankreich hätte schon lange Zeit vor der Attacke auf Charlie Hebdo, nämlich seit den islamistischen Attentaten in Toulouse und Montauban im März 2012, wirkungsvoller gegen Terroristen vorgehen müssen, kritisiert die konservative Tageszeitung Le Figaro: "Die Islamisten, die 2015 in Paris zugeschlagen und einen Firmenchef in der Nähe von Lyon enthauptet haben, waren Hass- und Todesbrüder von Mohamed Merah. Seit 2012 war klar, dass der Attentäter von Toulouse ein neues Kapitel des Terrorismus eröffnet hat. Nicht das Kapitel einsamer und verwirrter Wölfe, sondern das organisierter Netze, die auch aus Feinden in unserem Land bestehen. Jahrelang haben Nachlässigkeit in Schulen und Stadtvierteln, eine unbeherrschte Zuwanderung, die Leugnung des zunehmenden radikalen Islamismus und die Aufgabe unserer jüdisch-christlichen Werte sie gedeihen und sich ausbreiten lassen. In diesem Krieg, der den Dschihadisten erklärt wurde, gibt es kein Nullrisiko. Wenn Frankreich jedoch standhalten will, muss es aufhören, sich selbst zu verleugnen."

» zur gesamten Presseschau vom Mittwoch, 6. Januar 2016

Weitere Inhalte