Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

De Standaard - Belgien | Dienstag, 17. November 2015

Schuldzuweisungen in Belgien sind sinnlos

Die Spuren der Attentäter von Paris führen in das Brüsseler Viertel Molenbeek. In Belgien gibt es nun Streit, wer für den Niedergang des Stadtteils und damit die Radikalisierung der vorwiegend muslimischen Jugend verantwortlich ist. Es bringt jetzt nichts Schwarzer Peter zu spielen, warnt die liberale Tageszeitung De Standaard: "Die schockierte Gesellschaft hat nichts von diesem traurigen Schauspiel. ... Wenn wir nicht wissen, wie entscheidend die politischen Fehler in Molenbeek oder an höherer Stelle waren, können wir auch nicht sicher sein, dass die Aktionen gegen Radikalismus anderswo erfolgreich sind, um weitere Anschläge zu verhindern. ... Die beunruhigte Bevölkerung versteht, dass niemand absolute Sicherheitsgarantien geben kann. Doch sie erwartet, dass jeder Verantwortliche jetzt die richtigen Schlussfolgerungen zieht. Wir sind nicht machtlos gegen diesen Feind. Aber wir können uns keinen internen Streit erlauben."

» zur gesamten Presseschau vom Dienstag, 17. November 2015

Weitere Inhalte