Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

24 Chasa - Bulgarien | Donnerstag, 29. Oktober 2015

Bulgarien muss seine Gastarbeiter-Kinder fördern

Zehntausende Bulgaren arbeiten im Ausland, um ihre Familien in der Heimat versorgen zu können. Die Tageszeitung 24 Chasa macht sich Sorgen um die Kinder, die ohne elterliche Fürsorge aufwachsen und fordert, dass der Staat sich um sie kümmert: "Der Staat muss gezielt diese Kinder ausfindig machen und prüfen, wo und unter welchen Umständen sie aufwachsen, wer ihnen in der Schule und im Alltag hilft. Immerhin handelt es sich um viele tausend bulgarische Kinder. Wenn der Staat jetzt nicht mit konkreten Hilfsmaßnahmen eingreift, werden sie morgen entweder in die Fußstapfen ihrer Eltern treten und Gastarbeiter werden, oder, wenn sie in Bulgarien bleiben, Probleme haben, weil sie wegen der fehlenden Kontrolle der Eltern ihre Bildung vernachlässigt haben. Junge Menschen ohne Ausbildung haben es heutzutage schwer. Auf sie wartet harte körperliche Arbeit und fehlende Job-Sicherheit. Wollen wir, dass die Zukunft der jungen Generation in Bulgarien so aussieht?"

» zur gesamten Presseschau vom Freitag, 30. Oktober 2015

Weitere Inhalte