Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Die Presse - Österreich | Dienstag, 29. September 2015

Skandale und Mauscheleien made in Germany

Der VW-Skandal und ähnliche Affären großer deutscher Konzerne fügen der Volkswirtschaft des Landes beträchtlichen Schaden zu, klagt die liberal-konservative Tageszeitung Die Presse: "Die Deutsche Bank, monetäres Aushängeschild des Landes, bei nahezu jeder Finanzsauerei auf diesem Globus dabei, ein Post-Vorstandschef, der wegen Großsteuerhinterziehung zu einer bedingten Haftstrafe verknackt wurde, ein Autobauer, was heißt: der Autobauer des Landes, als millionenfacher Großbetrüger entlarvt. ... Was ist eigentlich mit 'Corporate Germany' los? Mit jenen Unternehmen, die auf der ganzen Welt für Zuverlässigkeit und Qualität stehen. Oder besser gesagt: noch stehen. ... Wird dieses Image leichtfertig zerstört, dann gerät der Parade-Industriestandort der Eurozone in Bedrängnis. Und das kann üble Auswirkungen haben. Allein die VW-Malaise wird die deutschen Steuereinnahmen laut Zeit um bis zu vier Mrd. Euro verringern. Herr Schäuble verliert also die Hälfte seines Budgetüberschusses, weil VW Rückstellungen bilden muss."

» zur gesamten Presseschau vom Dienstag, 29. September 2015

Weitere Inhalte