Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

24 Chasa - Bulgarien | Mittwoch, 16. September 2015

Assad ist ganz klar das geringere Übel

Um den Zustrom syrischer Flüchtlinge zu stoppen muss Europa Assads Krieg gegen den IS militärisch unterstützen, findet die Tageszeitung 24 Chasa: "Ob gut oder böse - Assad ist der Einzige, der in Syrien einen zentral verwalteten weltlichen Staat wieder errichten kann. Im Moment lebt die Hälfte der Bevölkerung in den von ihm kontrollierten Gebieten, weil sie sich für das geringere Übel entschieden hat. Auch ist Assad der Einzige, der mit den etwa zwei Millionen Kurden in Frieden leben kann. ... Was würde passieren, wenn seine Armee plötzlich aufgeben würde? Es würden sofort die Kopfabschneider von IS und Al Nusra kommen und alle Christen und Schiiten töten und sich dann an den Sunniten rächen, die mit dem Satan zusammengearbeitet haben. … Wenn Europa verhindern will, dass darauf ein Flüchtlingstsunami folgt, muss es die USA, die Türkei und Saudi-Arabien dazu bringen, ihre Politik in der Region zu überdenken."

» zur gesamten Presseschau vom Donnerstag, 17. September 2015

Weitere Inhalte