Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Avvenire - Italien | Dienstag, 25. August 2015

Spekulanten nicht das Feld überlassen

Die Politik muss den Spekulanten wieder das Zepter aus der Hand nehmen, schließt die katholische Tageszeitung Avvenire aus dem von China ausgehenden weltweiten Börsensturz: "Die Botschaft, die uns angesichts der  chinesischen Turbulenzen ereilt, ist, dass das Finanzwesen heute die einzig wahre Weltmacht ist. Wir dürfen es nicht ignorieren oder den Experten überlassen. Große Spekulationsblasen drohen im neuen Finanzkapitalismus von der Ausnahme zur Regel zu werden. ... Solange unsere Wirtschaften einen Wohlstand erzeugen, der von unserer Arbeitswelt abgekoppelt ist, ist es wahrscheinlich, dass heute die chinesische und morgen eine andere gigantische Finanzblase in wenigen Tagen diesen Pseudoreichtum zerstört. ... Um solch traurige Szenarien zu vermeiden, muss die Politik wieder an erste Stelle treten, auf lokaler wie auch auf globaler Ebene."

» zur gesamten Presseschau vom Dienstag, 25. August 2015

Weitere Inhalte