Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Libération - Frankreich | Dienstag, 25. August 2015

Ohne gerechte Verteilung kein Wachstum

Nach dem weltweiten Kurseinbruch fordert die linksliberale Tageszeitung Libération eine nachhaltigere und gerechtere Politik für die Weltwirtschaft: "Das Risiko steckt im seit dreißig Jahren herrschenden Trend der Ungleichheit, der die Umverteilung von Produktivitätszuwächsen hemmt. … Seit bald einer Generation stagniert die Kaufkraft der Völker, die der Oberschichten hingegen explodiert. Und wie Henry Ford (der kein Linker war) sagte: Wenn man seine Arbeiter schlecht bezahlt, kaufen sie keine Autos. So großzügig die Milliardäre auch sein mögen, allein können sie das Weltwachstum nicht stimulieren. Gebremst wird es vor allem durch die Einkommenskluft. So lange die Führungsverantwortlichen auf der Welt dies nicht wahrnehmen, werden Wirtschaftsstagnation und Arbeitslosigkeit andauern."

» zur gesamten Presseschau vom Dienstag, 25. August 2015

Weitere Inhalte