Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Sözcü - Türkei | Donnerstag, 2. April 2015

Unglaubwürdige Theorie linksextremer Gewalt

Zwar hat die linksradikale DHKP-C den Staatsanwalt am Istanbuler Gerichtshof als Geisel genommen, doch stecken eigentlich andere Kräfte dahinter, vermutet die regierungskritische Tageszeitung Sözcü: "Wurde der Staatsanwalt gefangen genommen und getötet, um die Aufmerksamkeit von Korruption, Diebstahl, Arbeitslosigkeit, der bevorstehenden Wirtschaftskrise und den Bemühungen Erdoğans abzulenken, die Türkei unter dem Namen eines Präsidialsystems an die Leine zu nehmen? Und das zu einer Zeit, da die Unzufriedenheit des Volks größer wird und Stimmenverlust der Regierungspartei zunimmt? ... Der Staatsanwalt wollte nichts verbergen. Seine ganze Energie verwendete er auf die Akten der elf Personen, die während der Gezi-Proteste ihr Augenlicht verloren und der Mordakte Berkin Elvan. ... Es ist offensichtlich, dass er den Mord aufgeklärt hätte. Er vertuschte nichts, er war auf der Seite von Berkin. So einen Staatsanwalt suchten sie sich aus und nahmen ihn als Geisel."

» zur gesamten Presseschau vom Donnerstag, 2. April 2015

Weitere Inhalte