Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Deutsche Welle - Rumänien | Mittwoch, 25. März 2015

Journalisten oft schlimmer als Online-Söldner

Die von der rumänischen liberal-konservativen Partei PMP angeheuerten Internet-Kommentatoren sind mit Bestechungsgeldern bezahlt worden, die an die frühere Ministerin Elena Udrea geflossen sind. Das haben die Korruptionsermittlungen gegen die Vertraute des ehemaligen Präsidenten Traian Băsescu ergeben. Doch diese Online-Söldner sind nicht schlimmer, als unehrliche Journalisten, schimpft der rumänische Dienst der Deutschen Welle: "Der Auftrag der bezahlten Kommentatoren bestand darin, die Illusion einer erdrückenden Mehrheit zu erwecken. Sie argumentierten dabei nicht, sondern drückten gespielte Gefühle aus. Allzu oft geht aber die Presse selbst genau so vor. ... Es gibt viele Beispiele von Situationen, in denen Medien gezielt Tatsachen mystifiziert haben. ... Auch in verbaler Gewalt und im Predigerton stehen sie in nichts nach. Es wäre also wenig verwunderlich, dass die heute an den Pranger gestellten Kommentatoren sich im Vergleich zu den Weißkragen, die im großen Stil und bewusst irreführen, eher wie Kleinkriminelle empfinden."

» zur gesamten Presseschau vom Mittwoch, 25. März 2015

Weitere Inhalte