Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Wirtschaftsblatt - Österreich | Mittwoch, 18. März 2015

Europa stellt sich zu Recht mit China gut

Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Italien wollen sich an Chinas neuer Entwicklungsbank AIIB beteiligen, die nach den Plänen Pekings Infrastrukturprojekte vor allem in Asien finanzieren soll. Das liberale Wirtschaftsblatt lobt, dass sich die Staaten nicht von Bedenken aus den USA aufhalten lassen: "In Europa und den Nachbarländern Chinas haben die Regierungen schon lange erkannt, dass sie die globalen Pläne Pekings ohnehin nicht aufhalten können, egal was Washington denken mag. Denn dazu passt das ökonomische Gewicht des Riesenreichs schon lange, niemand kann es mehr ignorieren. Und es kann nicht schaden, sich bereits heute mit der aufkommenden Superweltmacht gut zu stellen, die einmal sogar die USA übertrumpfen könnte. Dann schon lieber mitmachen und so auch Einfluss auf die neuen Institutionen nehmen, sagen sie sich in Berlin, Paris, London, Rom, aber auch in Singapur, bald wahrscheinlich auch in Sydney oder Seoul."

» zur gesamten Presseschau vom Mittwoch, 18. März 2015

Weitere Inhalte