Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Wirtschaftsblatt - Österreich | Freitag, 20. Februar 2015

Griechenland scheitert mit Etikettenschwindel

Die griechische Regierung hat aus Sicht der wirtschaftsliberalen Tageszeitung Wirtschaftsblatt mit ihrem Schreiben an die Eurogruppe versucht, Etikettenschwindel zu betreiben. Über die vehemente Ablehnung aus Berlin dürfe sie sich daher nicht wundern: "Finanzminister Yanis Varoufakis schickt einen Brief an die Eurogruppe, in dem er einlenkt, die Verlängerung des laufenden Rettungsprogramms beantragt und die Überwachung durch die Troika anerkennt. In Athen erklärt sein Regierungschef Alexis Tsipras, dass die Sparpolitik zu Ende sei und er die Auflagen des Rettungsprogramms ablehne. Da brauchen sich die obersten Griechen nicht zu wundern, dass die deutsche Regierung klarstellt, dass sie sehr wohl die Einhaltung der vereinbarten Auflagen erwarte. Berlin hat dafür zwar harte Worte verwendet. Doch so wollte es sicherstellen, dass Varoufakis und Tsipras der Ernst der Lage endlich bewusst wird."

» zur gesamten Presseschau vom Freitag, 20. Februar 2015

Weitere Inhalte