Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Der Tagesspiegel - Deutschland | Dienstag, 11. November 2014

Mauerkreuze dürfen für Protest genutzt werden

Eine Künstlerinitiative hat eine Kontroverse ausgelöst, weil sie Gedenkkreuze für Mauertote vor dem Kanzleramt in Berlin entfernt hat, um sie bei einer Protestaktion gegen die Flüchtlingspolitik der EU zu verwenden. Der liberale Tagesspiegel verteidigt die Aktion als künstlerische Provokation: "Nicht nur in Berlin, auch in Europa sind die Mauern gefallen. Doch um Europa herum, zumindest an den Rändern der EU, sind neue Mauern und Stacheldrahtzäune entstanden. Diesmal als Abwehr ... Kunst ist keine Geschmacksfrage, und die Berliner Kreuzgeschichte mag als Instrumentalisierung der Toten pietätlos erscheinen. Doch zynisch ist sie nicht. Zynisch wirkt, dass die EU auch auf deutsches Betreiben den Einsatz zur Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer soeben reduziert. Unfähig wirkt, dass die Bundesregierung eine Neuordnung der europäischen Flüchtlingspolitik – mit ihren ungleichen Aufnahmezahlen (Deutschland 2014 über 150.000 Asylsuchende, Großbritannien knapp 30.000) – nicht endlich zur Chefsache macht."

» zur gesamten Presseschau vom Dienstag, 11. November 2014

Weitere Inhalte