Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Pravda - Slowakei | Donnerstag, 30. Oktober 2014

Nicht das Internet, Orbán ist das Problem

Bei den Protesten geht es um viel mehr als das Internet - die Zukunft Ungarns steht auf dem Spiel, analysiert die linke Tageszeitung Pravda: "Die Ungarn protestieren nicht, weil man ihnen Facebook, Skype oder Computerspiele nehmen will. In einer autoritären Gesellschaft, auf die Ungarn unter Orbán klar zusteuert, ist das Internet eine wichtige Quelle für unverfälschte Informationen aus der Welt und ein Instrument zur sozialen Mobilisierung. Das wissen zunehmend die jungen Ungarn zu schätzen, die im Internet zu Hause sind. Der Kampf gegen die Internetsteuer ist deshalb Teil des Kampfs für die demokratische Zukunft des Landes. ... Werden die Proteste aufhören, wenn das Parlament die Pläne stoppt? Falls ja, dann muss Ungarn wohl noch tiefer fallen, damit die Menschen begreifen, dass das Problem nicht eine Steuer ist, sondern eine politische Riege, die die Demokratie und das Leben einer ganzen Generation zu opfern bereit ist. ... Hoffen wir, dass die EU aufhört, nur theatralisch die Augenbrauen zu heben, und zu handeln beginnt."

» zur gesamten Presseschau vom Donnerstag, 30. Oktober 2014

Weitere Inhalte