Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Der Standard - Österreich | Mittwoch, 27. August 2014

Berlin ohne Wowereit weniger arm und sexy

Der Sozialdemokrat Klaus Wowereit tritt zum 11. Dezember als Regierender Bürgermeister in Berlin zurück. Das kündigte er am Dienstag an. Sein Image als "Regierender Partymeister" wird ihm aber bleiben, prognostiziert die linksliberale Tageszeitung Der Standard: "Es ist ungerecht und gerecht zugleich. Ungerecht, weil 13 Jahre Wowereit mehr waren als bloß 13 Jahre oberflächliche Party. Wowereit hat großen Anteil daran, dass Berlin von einer zwischen Ost und West zerrissenen Stadt zu einer weltoffenen Metropole wurde. Gerecht, weil es auch für die Schludrigkeit steht, die zwar Touristen hip finden mögen, nicht aber die Bewohner. Kein Geld für die Sanierung von Schwimmhallen, kaum bezahlbarer Wohnraum im Zentrum, Haufen von Hundekot am Gehsteig, Berge von Schulden. Wowereit hinterlässt seinem Nachfolger viele Probleme. Die Stadt wird ohne ihn vielleicht weniger sexy sein. Das aber ist zu verkraften, wenn sie dafür weniger arm wird."

» zur gesamten Presseschau vom Mittwoch, 27. August 2014

Weitere Inhalte