Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Die Presse - Österreich | Freitag, 1. August 2014

Gläubiger folgten nur den Gesetzen

Von einer ungerechten Behandlung Argentiniens durch die US-Justiz oder einem unrechtmäßigen Verhalten der US-Hedgefonds kann gar keine Rede sein, meint die konservative Tageszeitung Die Presse: "'Geierfonds', die Anleihen billig auf dem Sekundärmarkt aufkaufen, dann versuchen, mit Hilfe internationaler Gerichte den vollen Nominalwert durchzukämpfen und damit kurzfristig Milliardenprofite zu machen, sind keine ausgeprägten Sympathieträger. ... Aber die Fonds machen nichts Ungesetzliches. Sie wollen ihr (in dem Fall freilich leicht verdientes) Geld und berufen sich dabei auf Verträge, die die Regierung in Buenos Aires abgeschlossen und damit wohl auch akzeptiert hat. Und dass ein US-Richter nach US-Recht entscheidet, wenn in den von der Regierung in Buenos Aires unterzeichneten Verträgen für den Streitfall der Gerichtsstand New York festgeschrieben wird, ist ja auch nichts, worüber man sich jetzt groß wundern sollte."

» zur gesamten Presseschau vom Freitag, 1. August 2014

Weitere Inhalte