Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Slobodna Dalmacija - Kroatien | Montag, 14. Juli 2014

US-hörige Kroaten lassen Gazprom abblitzen

Gazprom-Chef Aleksej Miller hat am Mittwoch Zagreb besucht, um dort unter anderem mit Kroatiens Premier Zoran Milanović über das Pipeline-Vorhaben South Stream zu verhandeln. Doch Milanović hat - den Amerikanern hörig - dem russischen Energieboss einen Korb gegeben, empört sich die liberale Tageszeitung Slobodna Dalmacija: "Die Russen boten uns an, Teil der Gas-Trasse 'South Stream' zu werden und somit Zugang zu einer Goldgrube zu erhalten, ohne dafür einen Finger krumm machen zu müssen. Aber unsere Oberen sagen: Njet. Und unser [Premier] Milanović benimmt sich in dieser energiewirtschaftlichen Tragödie wie ein amerikanischer Botschafter. Er sollte lieber von seinem Nachbarn Viktor Orbán lernen. Ungarn ist ein wichtiger Partner Washingtons - doch ohne dem amerikanischen Diktat nachzugeben. ... Wenn sich unsere Regierung so verhält, als seien wir eine amerikanische Kolonie, dann kann man auch gleich ein Referendum abhalten: Liebe Leute, seid ihr dafür, dass Kroatien der 51. Bundesstaat der USA wird? Aber ohne irgendwelche Rechte, of course!"

» zur gesamten Presseschau vom Montag, 14. Juli 2014

Weitere Inhalte