Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Neue Zürcher Zeitung - Schweiz | Donnerstag, 19. Juni 2014

Neuer König führt Monarchie in die Zukunft

Wenn er die entscheidenden politischen Debatten in Spanien voranbringt, kann Felipe VI. beweisen, dass die Monarchie noch längst nicht ausgedient hat, kommentiert die liberal-konservative Neue Zürcher Zeitung: "Wenn es in Spanien jetzt Stimmen gibt, die vom neuen König Felipe VI. eine moralische Sanierung des Landes erwarten, so überfordern sie diesen, denn dazu hat er nicht die Befugnis. … Auch wenn er keine aktive politische Rolle spielen soll, wird sich der neue König mit zwei dringenden Fragen auseinandersetzen müssen, öffentlich oder in vertraulichen Gesprächen. Zuvorderst steht die Katalonien-Frage: ... Mit dem angekündigten Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien wird dieser Konflikt nicht entschieden, dafür aber zugespitzt. Vielleicht kann Felipe VI. in dieser schwierigen Lage einen sinnvollen Dialog einleiten; die Politiker waren dazu bisher nicht fähig. Zudem wird er sich in eigener Sache zur Zukunft der Monarchie äussern müssen. Mit der Unterstützung für ein Referendum könnte er die Diskussion entkrampfen und eine tragfähige Entscheidung herbeiführen. Wenn er in diesen beiden Fragen zu einer Lösung beiträgt, wird man sagen: Ein König ist doch gut für Spanien."

» zur gesamten Presseschau vom Donnerstag, 19. Juni 2014

Weitere Inhalte