Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Neue Zürcher Zeitung - Schweiz | Freitag, 14. Februar 2014

Renzi will durchstarten

Italiens Premier Enrico Letta reicht am heutigen Freitag seinen Rücktritt ein, nachdem sich seine sozialdemokratische PD für einen Sturz seiner Regierung ausgesprochen hat. Angeregt wurde die Abstimmung am Donnerstag von Parteichef Matteo Renzi, der Letta nun wahrscheinlich im Amt beerben wird. Die liberal-konservative Neue Zürcher Zeitung hofft auf Bewegung in dem gelähmten Land: "Renzi tritt an mit einem unbedingten Machtwillen. Er erscheint als Mann der Tat; wo alle zaudern, haut er drein, rücksichtslos. Er bringt die Dinge in Bewegung. Nun wird er sich beweisen müssen. Er hat in einer Palastintrige gewonnen und die Macht erobert, aber der Umbau eines ganzen Landes, eines politischen und wirtschaftlichen Systems, ist ein viel grösseres Unterfangen. Nach dem Verschrotten braucht es den Neubau. Sehr schnell wird Renzi zeigen müssen, wohin er sein Land führen will. … Wenn er strategische Klarheit schafft, wird es ihm an taktischem Geschick nicht mangeln. Es besteht dann die Chance, dass unter seiner Führung der oft beklagte Stillstand Italiens überwunden wird."

» zur gesamten Presseschau vom Freitag, 14. Februar 2014

Weitere Inhalte