Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Chronos - Griechenland | Mittwoch, 1. Januar 2014

Athen weiß Ratspräsidentschaft nicht zu nutzen

Griechenland hat im ersten Halbjahr 2014 die EU-Ratspräsidentschaft inne. Doch Hoffnungen, dadurch die Krise zu überwinden, sind unangebracht, meint der Philosoph und Juraprofessor Costas Douzinas im Online-Magazin Chronos: "Die griechische Regierung hat keine neue Vision für Griechenland oder Europa. Wenn sie behauptet, dass Griechenlands Katastrophe eine 'Erfolgsgeschichte' ist, dann handelt es sich einzig um einen traurigen Fall des Münchhausen-Syndroms. Der einzige positive Aspekt für die Regierung ist, dass sie mögliche vorgezogene Parlamentswahlen, die vermutlich das Linksbündnis Syriza gewinnen würde, weitere sechs Monate lang vermeiden kann. … Die EU-Ratspräsidentschaft gerade jetzt ist nur ein zufälliger Glücksgriff, der von der griechischen Regierung freilich ungenutzt bleiben wird und für das Land am Ende zu einer vertanen Chance und einer Geldverschwendung werden wird."

» zur gesamten Presseschau vom Donnerstag, 2. Januar 2014

Weitere Inhalte