Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Pravda - Slowakei | Dienstag, 29. Oktober 2013

Zeman will sich an seiner alten Partei rächen

Drei Tage nach der Parlamentswahl verschärft sich der innerparteiliche Zwist bei Tschechiens Sozialdemokraten. Anhänger von Präsident Zeman fordern den Rücktritt von Parteichef Bohuslav Sobotka. Der wiederum erhielt am Montag tausendfache Unterstützung bei einer Demonstration in Prag. Für die linke Tageszeitung Pravda will Zeman sich mit einem Putsch an seiner früheren Partei rächen: "Zweifellos ist Präsident Miloš Zeman der Initiator des Versuchs, Bohuslav Sobotka zu entfernen. Sobotka erklärte, er führe nun eigene Verhandlungen zur Regierungsbildung. Dass Gespräche, die jetzt für eine Partei von zwei Delegationen geführt werden, noch dazu von offensichtlich verfeindeten Fraktionen, einen Ertrag bringen, ist jedoch illusorisch. Für wen von den 50 Abgeordneten der Partei spricht Sobotka? Und für wen sein [mit ihm verfeindeter] Stellvertreter Michal Hašek? ... Die Rache Zemans an seinen früheren Parteifreunden dafür, dass sie ihn bei seiner ersten Präsidentschaftskandidatur vor zehn Jahren nicht unterstützten, kann leicht zu einer irrationalen Rache an der gesamten tschechischen Politik ausufern."

» zur gesamten Presseschau vom Dienstag, 29. Oktober 2013

Weitere Inhalte