Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Süddeutsche Zeitung - Deutschland | Freitag, 18. Oktober 2013

Streit einer zerrissenen Gesellschaft

Der erbitterte Kampf um den Haushalt ist Indiz dafür, dass der gesellschaftliche Zusammenhalt in den USA nicht mehr gegeben ist, bemerkt die linksliberale Süddeutsche Zeitung: "Unbestreitbar ist, dass sich die Zyklen dieser Selbstzerfleischung in den USA zuletzt stark verkürzt haben. Immer häufiger, immer heftiger prallen die Lager aufeinander. ... Das politische System der USA mag ein Stück weit verrottet sein, aber das ist eher Symptom einer neuen Häutung als Vorzeichen des Untergangs. ... Vier Sujets sind es, mit denen sich die Gesellschaft immer wieder aufladen lässt: Leben und Tod (etwa bei Abtreibung oder Sterbehilfe), Religion, Rasse - und schließlich die individuellen Freiheitsrechte. ... Der soziale Ausgleich in der Gesellschaft, das Aufstiegsversprechen für alle, funktioniert in dieser extrem multikulturellen Gesellschaft nicht mehr; Lehman Brothers steht als Symbol dafür. Und der schützende Staat, der nach dem Jahrhundert-Schock von 9/11 seinen Bürgern Sicherheit versprach, wird zur drückenden Last."

» zur gesamten Presseschau vom Freitag, 18. Oktober 2013

Weitere Inhalte