Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

De Morgen - Belgien | Mittwoch, 8. Mai 2013

Krisenmanagement lieber Profis überlassen

Nachdem am Samstag beim flämischen Ort Wetteren ein Güterzug mit giftigen Chemikalien explodiert ist, verlaufen die Reinigungsarbeiten der Giftstoffe chaotisch. Schuldzuweisungen der Politiker nützen dabei keinem, kritisiert die linksliberale Tageszeitung De Morgen: "Die Abwicklung des Zugunglücks nimmt kafkaeske Formen an. Evakuieren, Zurückkehren, wieder Evakuieren, wieder zurück. ... Die Frage ist, ob Politiker oder ihre Entsandten überhaupt Hilfsdienste und Katastrophenpläne koordinieren sollten. Warum überlassen wir das nicht einfach den Experten, den Profis? Genau wie in den meisten anderen europäischen Ländern. Unfälle geschehen, bei der Abwicklung werden Fehler gemacht - das wird weiter so sein. Nur können wir nicht aus den Fehlern lernen. Ein Gouverneur, der mit Gummistiefeln und Regenjacke Tag und Nacht am Ort ist und hinterher den Medien erzählt, wie er die Ereignisse erlebt hat, wie tief er davon berührt war, wie schwierig die Arbeit war - das gehört in Belgien immer dazu. Aber es ist echt nicht mehr zeitgemäß."

» zur gesamten Presseschau vom Mittwoch, 8. Mai 2013

Weitere Inhalte