Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Novinar - Bulgarien | Montag, 26. November 2012

Bulgarien soll ESC lieber fernbleiben

Polen und Portugal haben ihre Teilnahme am Eurovision Song Contest 2013 aus finanziellen Gründen abgesagt. Bulgarien sollte ebenfalls aussteigen, findet die Tageszeitung Novinar, und das nicht nur als Geldmangel: "Es ist Zeit für Bulgarien, einen Schlussstrich zu ziehen, so schmerzhaft es auch sein mag: Seit 2005 nehmen wir am Eurovision Song Contest teil und sind nur einmal ins Finale gekommen, als Elitsa und Stundschi den fünften Platz gemacht haben. Wir rufen uns diesen kleinen Erfolg immer wieder ins Gedächtnis, wenn es wieder soweit ist - sozusagen als Motivation, es wieder zu versuchen. Mittlerweile gleicht Bulgariens Teilnahme eher einer Menstruation: Es tut weh, löst widersprüchliche Gefühle aus und am Ende heißt es nur noch: Gott sei Dank, es ist vorbei. Bis zum nächsten Mal. In Malmö würde man uns nächstes Jahr kaum vermissen, obwohl das Staatsfernsehen wieder fest entschlossen ist teilzunehmen. Und den bulgarischen Zuschauern wäre es übrigens auch egal."

» zur gesamten Presseschau vom Dienstag, 27. November 2012

Weitere Inhalte