Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Neue Zürcher Zeitung - Schweiz | Donnerstag, 15. November 2012

Ohne Geld geht Medienparadies verloren

Das linksliberale deutsche Traditionsblatt Frankfurter Rundschau hat am Dienstag Insolvenz angemeldet. Besorgt blickt die liberal-konservative Neue Zürcher Zeitung in die Zukunft und fragt sich, wie Qualitätsjournalismus und Meinungspluralismus künftig finanziert werden sollen: "Noch nie in der Geschichte der Menschheit konnte sich der Zeitgenosse so viele Informationen so schnell, billig und leicht beschaffen. Angesichts eines solchen Überflusses kann leicht vergessen gehen, dass das Informationsparadies keine Selbstverständlichkeit ist. Es gedeiht nur, solange es finanzierbar ist. Die digitalen Enthusiasten sollten nicht leichtfertig über das gegenwärtige Schicksal zentraler Informationsanbieter wie der Presse hinwegblicken. Denn bisher hat niemand eine weittragende Antwort darauf gefunden, mit welchen Massnahmen die Herstellung qualitativ befriedigender Informationen künftig gesichert beziehungsweise finanziert werden kann. Auf kleinen Märkten wie der Schweiz steht zudem die Gewährleistung eines pluralistischen Medienangebots auf dem Spiel. Und damit das Funktionieren einer aufgeklärten Demokratie."

» zur gesamten Presseschau vom Donnerstag, 15. November 2012

Weitere Inhalte