Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Svobodata - Bulgarien | Donnerstag, 16. August 2012

Borisovs Fußballkumpels stehen über dem Gesetz

Der bulgarische Amateur-Fußballverein Vitosha, in dem Premier Bojko Borisov als Sturmspitze mitspielt, ist Ende Juli mit Bulgariens Regierungsflugzeug zu einem Freundschaftsspiel von Sofia nach Varna geflogen. Das ist nicht nur illegal, sondern ein Zeugnis des autoritären Regierungsstils Borisovs, kritisiert das Meinungsportal Svobodata: "Niemand, auch nicht Bulgariens Premier, kann die Regierungsflotte anweisen, solche Flüge auszuführen. Zum einen tragen die Piloten eine viel zu große Verantwortung, die ihnen Flüge außerhalb des Reglements verbietet. Zum anderen verunglimpft es die Würde der Exekutive, verletzt demokratische Regeln und ist ein Zeichen autoritärer Willkür. Für Bulgariens Premier, der die Regierungsverantwortung trägt und für die Entscheidungen der Regierung einstehen sollte, war dieser Flug aber völlig in Ordnung. Schlimmer noch - es sei sogar gängige Praxis, Fußballvereine mit der Staatsflotte auszufliegen. So gesehen ist der Regierungsjet also eine Art Fußballtaxi."

» zur gesamten Presseschau vom Freitag, 17. August 2012

Weitere Inhalte