Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Kathimerini - Griechenland | Sonntag, 3. Juni 2012

Europa fehlt weiter die gemeinsame Vision

Prominente Intellektuelle haben in einem europaweiten Aufruf mit dem Titel Wir sind alle griechische Juden auf den Boom des Rechtspopulismus in mehreren europäischen Ländern hingewiesen und einen Zusammenhang zur harten Sparpolitik hergestellt. Die konservative Tageszeitung Kathimerini bezweifelt in ihrer Sonntagsausgabe, dass dieser Aufruf etwas bringt: "Solche Slogans beschreiben nicht die Realität, sondern drücken einen Wunsch, eine gute Absicht aus: Wir erklären, dass wir wie andere sein wollen, weil diese 'anderen' meist schlechter dran sind als wir, weil sie verfolgt werden oder weil sie unter harten Sparprogrammen leiden. ... Aber die Erklärung einer Absicht, auch wenn sie öffentlich gemacht wird, ist nicht gleichbedeutend mit der Verwirklichung. ... Als Medizin schlagen die Intellektuellen einen europäischen Traum oder eine europäische Vision vor. In den letzten Jahrzehnten hat sich erwiesen, dass so etwas sehr schwer zu verwirklichen ist. Das Konzept 'Vereinigte Staaten von Europa' wird für lange Zeit nur eine Fiktion bleiben."

» zur gesamten Presseschau vom Montag, 4. Juni 2012

Weitere Inhalte