Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel / Auswahl

Svobodata - Bulgarien | Donnerstag, 10. Mai 2012

Mafiabosse entkommen unfähiger Justiz

Die bulgarischen Mafiabosse Plamen Galev und Angel Hristov sind spurlos verschwunden, nachdem sie am 3. Mai in Abwesenheit zu jeweils fünf Jahren Haft verurteilt worden waren. Sie sollen mit 20 Millionen Euro Bargeld nach Südafrika geflohen sein. Bulgariens Justizsystem hat das Vertrauen der EU und der Bürger endgültig verspielt, kommentiert das Meinungsportal Svobodata: "Die beiden hätten sofort nach der Urteilsverkündung eingesperrt werden müssen. Da gibt es keinen Platz für Ausreden. ... Sie sind ja nicht irgendwelche Kleinkriminelle, sondern stehen ganz oben in der Mafia-Hierarchie. Außerdem stand ihr Gerichtsverfahren nicht nur unter besonderer Beobachtung der EU, sondern war ein Schlüsselereignis für das Vertrauen der Bulgaren ins Justizsystem und in die Sicherheitsbehörden. Welcher normale Bürger soll jetzt noch der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder den barmherzigen bulgarischen Richtern vertrauen? ... Das Ganze ist eine Farce und stellt alle involvierten Personen und Institutionen in ein schlechtes Licht."

» zur gesamten Presseschau vom Freitag, 11. Mai 2012

Weitere Inhalte