Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel




Eesti Päevaleht



Die Zeitung entstand 1995 durch eine Fusion aus den Zeitungen Hommikuleht, Päevaleht und Rahva Hääl. Noch im selben Jahr schloss sich auch Eesti Sõnumid an. In der Wirtschaftskrise verlor das Blatt ab 2008 deutlich an Lesern. Doch auch heute ist sie noch die unbestrittene Nummer drei unter den estnischen Tageszeitungen. Sozialkritische Beiträge sind das Wahrzeichen der Zeitung. Die Samstagsausgabe enthält längere Portraits, Interviews, Reportagen und Unterhaltung.

Medium: Tageszeitung
Politische Ausrichtung: linksliberal
Auflage: 20.900 (2014)
Erscheinungsweise: Montag bis Samstag
Visits pro Monat: 1.000.000 - 5.000.000
Online-Bezahlmodell: Inhalte teilweise kostenpflichtig

Standort der Redaktion: Tallinn, Estland
Herausgeber / Verlag: AS Eesti Ajalehed
Verbreitungsgebiet: landesweit
Gründungsjahr: 1995

Narva mnt 13, 10151 Tallinn
Telefon: 00372 680 4400
E-Mail: mail@epl.ee
Internet: http://www.epl.ee
Twitter: @EestiPaevaleht

RSS Die Texte von "Eesti Päevaleht" als RSS-Feed abonnieren

In der europäischen Presseschau von euro|topics wurden bisher 17 Artikel aus diesem Medium zitiert.

Alle Treffer auswählen

 

1.  Eesti Päevaleht - Estland | 08.10.2015

Hoffentlich finden die beiden Gehör

Merkel und Hollande haben den Europäern ins Gewissen geredet und gefordert, nicht von den Grundwerten Europas abzuweichen. Die liberale Tageszeitung Eesti Päevaleht hofft, dass der ... » mehr

2.  Eesti Päevaleht - Estland | 11.12.2014

Hass gegenüber Westen ist verständlich

Angesichts dessen, was der Bericht zur CIA-Folter ans Tageslicht gebracht hat, muss man sich über den Zulauf für radikale islamistische Organisationen nicht wundern, bemerkt die ... » mehr

3.  Eesti Päevaleht - Estland | 02.07.2014

Bald trinken die Esten auch auf dem Spielplatz

In Estland gilt seit Dienstag kein allgemeines Verbot des Alkoholkonsums an öffentlichen Orten mehr. Dass die Gesetzesänderung dem öffentlichen Trinken Tür und Tor öffnet, fürchtet ... » mehr

4.  Eesti Päevaleht - Estland | 10.09.2013

Politischer Kampf in Moskau fängt erst an

Der bisherige Bürgermeister Moskaus Sergej Sobjanin hat bei der Kommunalwahl am Sonntag zwar die absolute Mehrheit geholt, doch die wirkliche politische Auseinandersetzung in Moskau fängt ... » mehr

5.  Eesti Päevaleht - Estland | 09.07.2013

Mit niedriger Mehrwertsteuer armen Esten helfen

In den estnischen Medien wird zurzeit diskutiert, ob die Umsatzsteuer auf Lebensmittel gesenkt werden soll, damit Ärmere weniger Geld für Nahrung ausgeben müssen. Die liberale ... » mehr

6.  Eesti Päevaleht - Estland | 07.06.2011

Russische Agentur diffamiert Estland

Die russische Nachrichtenagentur Interfax hat am 13. Mai eine Überschrift veröffentlicht, wonach es laut Präsident Dmitrij Medwedjew in Estland Nazi-Massendemonstrationen gebe. Die estnische Tageszeitung Eesti ... » mehr

7.  Eesti Päevaleht - Estland | 16.05.2011

Umschuldung Griechenlands am günstigsten

Die Finanzminister der 17 Euro-Länder beraten am heutigen Montag in Brüssel über die schon beschlossene Hilfe für Portugal und eine Aufstockung der Unterstützung für Griechenland. ... » mehr

8.  Eesti Päevaleht - Estland | 06.04.2011

Super-GAU wäre Estlands Tod

Angesichts der Atomkatastrophe in Japan fordert die Tageszeitung Eesti Päevaleht, auf den zur Diskussion stehenden Bau eines Kernkraftwerks in Estland zu verzichten: "Die Gräber der ... » mehr

9.  Eesti Päevaleht - Estland | 07.03.2011

Estnische Wahlen ein voller Erfolg

Aus den estnischen Parlamentswahlen am Sonntag ist die Regierungskoalition von Premier Andrus Ansip als Sieger hervorgegangen. Die Wahlen und der Wahlkampf sind ein voller Erfolg ... » mehr

10.  Eesti Päevaleht - Estland | 17.02.2011

Estland vernachlässigt seine Euro-Waisen

Viele Esten sind in den vergangenen Jahren zum Arbeiten ins Ausland gegangen. Die Tageszeitung Eesti Päevaleht sorgt sich um die daheim zurückgelassenen Kinder: "Lehrer und ... » mehr

 

Weitere Inhalte