Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel




Aftonbladet



Der Verleger Lars Johan Hierta betrieb das Blatt in den Gründungsjahren, um die liberale Opposition gegen die Macht des Königshauses zu unterstützen. Bis weit in den 2. Weltkrieg hinein stellte sich Aftonbladet auf die Seite Hitlers vor allem gegen die Sowjetunion. Als der Dachverband der Gewerkschaften LO 1956 die Zeitung übernahm, erhielt sie ihre sozialdemokratische Ausrichtung. Diese blieb auch unter dem jetzigen Eigentümer, dem norwegischen Medienkonzern Schibstedt, erhalten. Die Boulevardzeitung setzt auf Skandal- und Enthüllungsgeschichten.

Medium: Tageszeitung
Politische Ausrichtung: linksliberal
Auflage: 162.000 (2014)
Erscheinungsweise: täglich
Online-Bezahlmodell: Inhalte teilweise kostenpflichtig

Standort der Redaktion: Stockholm, Schweden
Herausgeber / Verlag: Schibstedt
Verbreitungsgebiet: landesweit
Gründungsjahr: 1830

Västra Järnvägsgatan 21, 111 64 Stockholm
Telefon: 0046 8 72 52 00 0
E-Mail: tipsa@aftonbladet.se
Internet: http://www.aftonbladet.se
Twitter: @Aftonbladet

RSS Die Texte von "Aftonbladet" als RSS-Feed abonnieren

In der europäischen Presseschau von euro|topics wurden bisher 108 Artikel aus diesem Medium zitiert.

Alle Treffer auswählen

 

1.  Aftonbladet - Schweden | 18.12.2015

Flucht nach Europa: Schwedens Ausweiskontrollen sind falsch

Ab Anfang Januar dürfen nur noch Personen mit gültigem Ausweis nach Schweden einreisen. Das beschloss das Parlament am Donnerstag. Doch Abschottung ist der falsche Weg, warnt ... » mehr

2.  Aftonbladet - Schweden | 04.12.2015

Flucht nach Europa: Öresund-Brücke auf keinen Fall schließen

Die schwedische Regierung erwägt Medienberichten zufolge per Gesetz die Öresund-Brücke zwischen Schweden und Dänemark vorübergehend zu schließen, um die Flüchtlingssituation zu bewältigen. Das geht gar ... » mehr

3.  Aftonbladet - Schweden | 04.11.2015

Flucht nach Europa: Stockholm spielt die Ärmsten gegeneinander aus

Um Mehrausgaben in der Flüchtlingskrise zu finanzieren, will die schwedische Regierung auf bis zu 50 Prozent des Budgets für Entwicklungshilfe zurückgreifen. Die sozialliberale Tageszeitung Aftonbladet ... » mehr

4.  Aftonbladet - Schweden | 20.10.2015

Schweden braucht eine neue Wohnungspolitik

Angesichts der Warnungen vor einer Immobilienblase wollen mehrere schwedische Parteien die Möglichkeit einschränken, Wohnungsdarlehen steuerlich abzusetzen. Die sozialdemokratische Tageszeitung Aftonbladet findet das richtig: "65.000 schwedische ... » mehr

5.  Aftonbladet - Schweden | 11.10.2015

Flucht nach Europa: Wir müssen das schaffen

Angesichts der zunehmenden Zahl von Asylsuchenden werden auch in Schweden Kräfte und Ressourcen knapp. Doch Schweden und Europa sollten sich an Bundeskanzlerin Angela Merkel und ... » mehr

6.  Aftonbladet - Schweden | 18.08.2015

Karin Pettersson staunt über Paul Masons "Postkapitalismus"

In seinem gerade erschienenen Buch "Postkapitalismus" setzt sich der britische Wirtschaftsjournalist Paul Mason mit dem Zeitalter nach dem Kapitalismus auseinander. Seine Thesen findet die Journalistin ... » mehr

7.  Aftonbladet - Schweden | 05.08.2015

Schwedendemokraten stänkern gegen EU-Migranten

Rund tausend Menschen haben am Dienstag in Stockholm gegen eine Kampagne der Schwedendemokraten demonstriert. Diese hatten in der U-Bahn Plakate angebracht, auf denen auf Englisch ... » mehr

8.  Aftonbladet - Schweden | 19.07.2015

Selbstkritik statt Fingerzeig auf Griechen

Die Schweden sollten besser nicht mit dem Finger auf "die verschwenderischen Griechen" zeigen, findet die sozialdemokratische Tageszeitung Aftonbladet. Selbstkritik sei eher angebracht: "Aus irgendeinem Grunde ... » mehr

9.  Aftonbladet - Schweden | 17.07.2015

Streikrecht europaweit in Gefahr

Großbritanniens konservative Regierung will das Streikrecht laut eines am Mittwoch vorgestellten Gesetzesentwurfes begrenzen. Die sozialdemokratische Aftonbladet sieht darin eine Gefahr für Arbeitnehmer, die  auch in ... » mehr

10.  Aftonbladet - Schweden | 10.06.2015

Zu viel Kosmetik in Schwedens Apotheken

Schwedens Gesundheitsminister Gabriel Wikström will Apotheken stärker in die Pflicht nehmen, damit Kunden ihre Medikamente schneller bekommen. Die Zahl der Apotheken ist zwar seit der ... » mehr

 

Weitere Inhalte