Navigation

 
Wichtiger Hinweis:
Sie befinden sich im Archiv von euro|topics. Aktuelle Beiträge aus der europäischen Presseschau finden Sie unter www.eurotopics.net.

Home / Medienindex / Artikel




De Standaard



De Standaard erschien erstmals 1918 als Nachfolger der katholischen Wochenzeitung Ons Volk ontwaakt (Unser Volk erwacht). Unter dem damaligen Chefredakteur Peter Vandermeersch (heute NRC Handelsblad) verließ die Qualitätszeitung den klerikalen Kurs und bekam eine liberale Linie und ein modernes Layout. Seit 2012 bietet die Redaktion eine digitale Abendzeitung für PC, Tablet und Smartphone an.

Medium: Tageszeitung
Politische Ausrichtung: liberal-konservativ
Auflage: 98.000 (2013)
Erscheinungsweise: Montag bis Samstag
Online-Bezahlmodell: Inhalte teilweise kostenpflichtig

Standort der Redaktion: Brüssel, Belgien
Herausgeber / Verlag: Mediahuis
Verbreitungsgebiet: regional
Gründungsjahr: 1914

Gossetlaan 30, 1702 Groot-Bijgaarden
Telefon: 0032 2 467 22 11
E-Mail: karel.verhoeven@standaard.be
Internet: http://www.standaard.be
Twitter: @destandaard

RSS Die Texte von "De Standaard" als RSS-Feed abonnieren

In der europäischen Presseschau von euro|topics wurden bisher 17 Artikel aus diesem Medium zitiert.

Alle Treffer auswählen

 

1.  De Standaard - Belgien | 23.11.2015

Im Zweifel für die Sicherheit

Die belgische Regierung hat mit der Ausrufung der höchsten Terrorwarnstufe in Brüssel das Richtige getan, kommentiert die liberale Tageszeitung De Standaard, hofft aber, dass die ... » mehr

2.  De Standaard - Belgien | 17.11.2015

Schuldzuweisungen in Belgien sind sinnlos

Die Spuren der Attentäter von Paris führen in das Brüsseler Viertel Molenbeek. In Belgien gibt es nun Streit, wer für den Niedergang des Stadtteils und ... » mehr

3.  De Standaard - Belgien | 18.03.2015

Großmacht-Traum der Niederlande ist ausgeträumt

Vor 200 Jahren wurde das Königreich der Niederlande gegründet, zu dem damals noch Belgien gehörte, das sich erst 15 Jahre später abspaltete. Wiedervereinigungs-Bestrebungen gehören glücklicherweise ... » mehr

4.  De Standaard - Belgien | 08.01.2015

Nach dem Anschlag weiter spotten

Die Ursachen für die Radikalisierung von Muslimen müssen untersucht werden, meint die liberale Tageszeitung De Standaard nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo. Das falsche Signal ... » mehr

5.  De Standaard - Belgien | 01.09.2014

EU will keine starke Außenpolitik

Dass Mogherini zur neuen Außenbeauftragten ernannt worden ist, kritisiert die liberale Tageszeitung De Standaard scharf: "Es ist noch akzeptabel, dass der Pole Donald Tusk der ... » mehr

6.  De Standaard - Belgien | 11.07.2014

Deutsche Bundesliga siegt in Brasilien

Für den deutschen Erfolg bei der WM in Brasilien ist vor allem die Bundesliga verantwortlich, lobt Kolumnist Luc Van Doorslaer in der liberalen Tageszeitung De Standaard: ... » mehr

7.  De Standaard - Belgien | 07.03.2013

Rabobank war Teil des Doping-Systems

Der niederländische Ex-Radprofi Michael Boogerd hat in einem Fernseh-Interview am Mittwoch gestanden, über zehn Jahre hinweg gedopt zu haben. Der Sponsor seines früheren Teams, die ... » mehr

8.  De Standaard - Belgien | 27.07.2012

Kinder dürfen nicht unter Freiheit der Eltern leiden

Gut zehn Jahre nach Einführung der registrierten Partnerschaft ist diese Form des Zusammenlebens in Belgien fast so populär wie die Ehe. Das belegt eine am ... » mehr

9.  De Standaard - Belgien | 12.03.2012

Sparen allein schafft kein Vertrauen

Die belgische Regierung hat am Sonntag ein Sparprogramm über rund zwei Milliarden Euro vorgelegt. Dadurch sollen Europa und die Finanzmärkte beruhigt werden. Doch die Maßnahmen ... » mehr

10.  De Standaard - Belgien | 22.06.2011

Nicht jeder kann Belgier werden

Das belgische Parlament hat sich mehrheitlich für ein neues Staatsangehörigkeitsgesetz ausgesprochen, mit dem das bisherige Schnellverfahren abgeschafft werden soll. Das war überfällig, meint die Tageszeitung ... » mehr

 

Weitere Inhalte